Krimis

Mona Lisa stirbt im Rheingau

Ein Rhein-Main-Krimi

DER VIERTE FALL FÜR FRAU WUNDER UND HERRN SPYRIDAKIS
Die Kunsthistorikerin Köckel-Simons erleidet einen grotesken Tod – man findet sie aufgeknüpft an einer elektrischen Tafel im Hörsaal. Die Ermordete wurde von ihren Kollegen spöttisch Mona Lisa genannt. Weil sie rätselhaft und undurchschaubar war wie die von Leonardo? Oder gibt es noch andere Gründe?
Kommissar Vlassi Spyridakis verwandelt sich in einen Studenten, ermittelt undercover, agiert wahrlich komisch – was ihn leider an den Rand des Todes führt. Doch gemeinsam mit seiner Chefin Julia Wunder und seinem Mainzer Kollegen, der als Hausmeister tätig wird, finden sie einiges über die Tote heraus. Eine heiße Spur führt nach Frankfurt zu einem hochverdächtigen Kunstauktionator …

„Schöne weiß, wie man das Publikum in Atem hält … in seinen Krimis beleuchtet er die Lebenskreise seiner Figuren schonungslos, seine Bücher haben eine luzide Qualität – und sind immer sehr amüsant.“
Ingeborg Toth, Wiesbadener Kurier

ISBN 978-3-8271-9507-4
416 Seiten, Klappenbroschur

Kri(senf)all im Rheingau

Ein Rhein-Main-Krimi

EIN NEUER FALL FÜR FRAU WUNDER UND HERRN SPYRIDAKIS

Rosalie, die sich mit Senf verwirklichen will, ist komisch und ungewöhnlich zugleich. Sie, die Katholikin, hat an ihrer Seite Dani und Hamed, einen Juden und einen Moslem. Spielt das etwa eine Rolle bei ihrer Geschäftsidee, ungewöhnliche Senfsorten zu entwickeln und zu verkaufen? Nein! Doch Dani wird tot in einem Senfbottich aufgefunden. Handelt es sich um einen Religionsmord?

Unser Wiesbadener Kommissar-Duo Julia Wunder und Vlassi Spyridakis ermittelt, und auch in diesem Fall führen Spuren nach Mainz, wo der Kollege Lustig sich über den grotesken Mord wundert. Bringt er Julia und Vlassi auf die richtige Spur oder nur alle in Gefahr? Mit Witz und Humor knackt das ungewöhnliche Trio auch diesen Fall.

„Hören Sie das Knistern beim Lesen? Das kommt von der Spannung und dem Witz in Lothar Schönes Krimi.“
Gerd Plachetka, Allgemeine Zeitung Mainz

ISBN 978-3-8271-9485-5
448 Seiten, Klappenbroschur

Ein Grab im Rheingau

Ein Rhein-Main-Krimi

Der 2. Fall für Frau Wunder und Herrn Spyridakis

Ein Mann wird tot aufgefunden – kurioserweise sitzt er an einen Grabstein gelehnt auf dem Friedhof. Ist er dort mit einem letzten Gebet auf den Lippen gestorben? Oder handelt es sich um einen perfiden Mord?
Das Wiesbadener Kommissar-Duo Julia Wunder und Vlassopolous Spyridakis ermittelt. Die Geschichte spielt im Bankenmilieu, und Julia und Vlassi müssen auch Spuren nach Mainz verfolgen, wo sie wieder mal auf den Kollegen Ernst Lustig stoßen, der den Fall zu durchschauen vorgibt. Die Kommissare aus den rivalisierenden Städten raufen sich zusammen und entdecken bald, in welchem Sumpf der Tote wandelte – doch mit Witz und Humor klären sie den Fall.

„Langweilig wird es nie bei ihm. Lothar Schöne erzeugt knisternde Spannung und schreibt mit einer großen Portion Witz und Humor.“
Andreas Berg, SWR Fernsehen

ISBN 978-3-8271-9474-9
432 Seiten, Klappenbroschur

Tod im Rheingau

Ein Rhein-Main-Krimi

In einem Rheingauer Weinberg wird ein Toter gefunden. In einem Mainzer Krankenhaus stirbt überraschend eine Frau. Normaler Lebensschwund? Nicht unbedingt. Gibt es hier einen Zusammenhang – einen mörderischen?
Hauptkommissarin Julia Wunder und ihr deutsch-griechischer Assistent Vlassopolous Spyridakis ermitteln in Wiesbaden, Mainz und im Rheingau.

Es geht um Ärzte, Apotheker, Krankenhäuser und unser Gesundheitssystem. Ein brisantes und daueraktuelles Thema, das für Spannung und Entsetzen sorgt. Und dabei undurchsichtige, halbseidene und kriminelle Charaktere ins Licht zieht.

„Schöne ist ein hinreißender Erzähler, dessen Romane durch ihre Mischung aus doppelbödigem Witz und Krimispannung, aus Heiterkeit und desperater Lebensunsicherheit faszinieren.“

ISBN 978-3-8271-9445-9
2. Auflage
368 Seiten, Paperback